17.01.2014 Jahreshauptversammlung - Hatzfelder-Kompanie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

17.01.2014 Jahreshauptversammlung

Archiv > 2014
Wir sind Mastbruch

(joho) Dieses Haus wird  der Bedeutung des Abends  gerecht, so Oberst Michael Pavlicic in seiner Ansprache zur Verabschiedung  von Hauptmann Dieter Olmer, hier wurde der Bürger-Schützen-Verein 1913 gegründet und 1924 die Hatzfelder Kompanie. Über dem Abend, im mit weit über 200 Schützen und Mitgliedern des Tambourkorps voll besetzten Waldhotels, Nachtigall  lag die Freude der Schützen aus Schloß Neuhaus über ein unvergeßliches Jubiläumsjahr 2013, dieses war den bewegenden Worten des Schloß Neuhäuser Schützenchefs im Beisein der Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes zu entnehmen.

Mit seiner Würdigung der Verdienste des scheidenden Hauptmanns, verband er den Dank an die Hatzfelder für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Bataillon,  nicht nur im Jubiläumsjahr. Wir gehen gemeinsam gestärkt in das Jahr 2014, wir freuen uns  und das war der Stimmung aller  Anwesenden zu entnehmen, auf die Musikerinnen und Musiker der Bundeswehr im Mai, auf den Abschluß der Woche der Militärmusik in Schloß Neuhaus und wir sehen mit positiver Erwartung der Entscheidung des Präsidiums über die Vergabe des Bundesfestes 2018 entgegen.

Es war ihm anzumerken, Abschied fällt schwer.  Aber die Hatzfelder  Schützen sind gut aufgestellt. Mit dem Dank an die Abteilungen fand Dieter Olmer herzliche Wortes des Dankes , an Oberst Michael Pavlicic und  den geschäftsführenden Vorstand,  für die hervorragende Arbeit, insbesondere im Jubiläumsjahr. Diese Arbeit drückte sich auch im Vorstandsbericht von Hauptmann Olmer aus. Das Schützenwesen in Schloß Neuhaus befindet sich im Aufwind.  Wir haben von vielen verdienten Schützen Abschied nehmen müssen, aber 65 Neuaufnahmen unterstreichen das gewachsene Interesse der Bevölkerung. Dieses fand auch seinen Ausdruck im Jahresbericht  von  Hauptfeldwebel Klaus Peter Geersmeier Wojtczak und des Jungschützenmeister Andreas Koch, dessen  fröhliche Ausführungen von der Versammlung mit Begeisterung aufgenommen wurden.  49 neue Jungschützen im Jahr 2013, diese Bilanz kann sich sehen lassen. Sehen lassen konnte sich auch der Bericht von Seniorenbetreuer Johann Reinhard, wir kümmern uns um unsere Senioren, dieses wurde auch in seinen Ausführungen zum Jahr 2013 deutlich.

Das Vertrauen der Hatzfelder in die Zukunft brachten die Wahlen zum Ausdruck. Mit nur 4 Gegenstimmen wurde die neue Führung unter Hauptmann Klaus Peter  Geesmeier Wojtczak und Spiess Karsten Koch gewählt. Mit Ovationen wurde nicht nur ihre Wahl begleitet, sondern fand ihren Höhepunkt bei der Ernennung von Dieter Olmer zum Ehrenhauptmann der Hatzfelder Kompanie.

Seine Begrüßungsansprache verband der neue Hauptmann  mit großem Dank  an seinen Vorgänger. Du hast dich in 18 Jahren um diese Kompanie verdient gemacht, auf diesem Weg machen wir gemeinsam weiter.

Die Freude über den gewonnen Pokal,  für den Sieg im Kompanieschießen mit 100 Ringen, drückte sich auch bei Jubiläumskönig und Tambourmajor  Manfred Jasper aus. Nicht nur der musikalische Betrag des Tambourkorps begleiteten diesen Abend, sondern der Jubiläumshofstaat war wieder für eine Überraschung gut.  Welcher Spieß kann schon auf eine Hupe zurückgreifen. Spieß Karsten Koch und Kronprinz im Jubiläumsjahr, ist gut auf seine neue Aufgabe vorbereitet.

Dieser Wahlabend hat Zeichen gesetzt.   Alles  Gute Hatzfelder Kompanie und St. Henricus Bruderschaft für das Jahr 2014.
in Bild von links: Verwaltungsoffizier Ludger Mono, Zugfeldwebel Markus Ruhe, Oberleutnant Rudi Paul, Hauptmann Klaus Geesmeier-Wojtczak, Ehrenhauptmann Dieter Olmer, Zugführer Alfons Schäfer, Hauptfeldwebel Karsten Koch, Kassierer Mathias Pippert, Vizespieß Frank Rode und Schriftführer Klaus Dieter Nickel.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü